Mittwoch, 9. Dezember 2009

Wenn dann das hier ~IV~

Das vierte und letzte Muff Potter Konzert meines Lebens war einfach unglaublich toll.

Die Vorbands kannte ich beide überhaut gar nicht und wusste auch nicht wie sie hießen, sie haben sich soweit ich es hören konnte auch nicht vorgestellt (böse!). Nur später hat Nagel dann die Namen der 2 Bands verrraten.
Die erste Vorband war eher langweilig. Es ging irgendwie in die Country bzw. Singer-Songwriter Ecke.
Ich fand die eher langweilig.
Die zweite Vorband war dann gleich viel besser. Die hatten einen Schlgzeuger! Der ist manchmal echt krass abgegangen. Oh Gott. Was haben die für Musik gespielt? Mix aus Pop, Punk, Indie?

Und dann kamen Muff Potter.
Es war das erstemal so, dass sie sich wirklich insziniert haben. Es war nciht so, dass sie einfach abgehn und wir auch. Nein, es war einfach anders. Viel emotionaler. Aber nicht traurig.
Ich weiß gar nicht, wie ich das am besten beschrieben soll. 
Es war temporär so wie immer. Wir und sie gehen ab. Aber es gab auch Momente, in denen Nagel einfach anders sang. Und der Text und der Gesang im Mittelpunkt standen.
Was ich total witzig fand, war, dass Nagel die Texte zwischen durch verändert hat. z.B. die Getränke gehn auf's Zakk (die Location), statt die Getränke gehn auf's Haus.
Sie haben unendlch viele gute Lieder gespielt, die ich noch mal sehen wollte. Es klang allgemein nicht nach Abschied. Die Tour heißt ja schließlich alles war gut & nichts tat weh und Nagel betonte, dass das keine Grabrede im dem Sinne sein soll, sondern dass wir alle ein letztes Mal zusammen rocken.
Nagel schoss Fotos auf der Bühne und von uns, es huschte hier und da ein Kerl mit einer Videokamera herum und ich hoffe, dass es das Video irgendwie zu mir schafft. Ich will es haben.
Nagel fragte uns, ob wer zur Lesung nächste Woche geht (Rocko Schamoni ließt im Zakk) und Shadow und ich schreien auf, weil wir überlegen dort hinzugehn. Nagel meint daraufhin, weil sie nur Shadow und Ich bemerkbar gemacht haben: "Ihr könnt mich ruhig jetzt anlügen!" Er frage noch mal und alle brüllten. xD
Und dann sagte er irgendwas davon, dass er in einer Welt leben will in der Rocko Schamoni ein Schriftsteller ist, ich glaube, weil irgendein Depp irgendne Scheiße gerufen hat. Das war der einzige Augenblick, an dem Nagel etwas arrogant oder  vielmehr Leherhaft rüberkam.
Es wurde EA80 gecovert, die ich nicht kannte und noch so einige andere Bands zittiert. Die ich ebenfalls nicht kannte.
Irgendwann gingen die Jungs dann von der Bühne und wir protestierten natürlich. Sie kamen und spielten ein paar Zugaben. Und dann gingen sie wieder von der Bühne. Und wir protestierten wieder. Lauter.
Und was machten Muff Potter? Sie kamen wieder! =)
Und sie spielten noch mal ein paar Zugaben. Total cool. Ja, bei einem Leid spielte der Roadie (schreibt man das so?), der am Anfang einen sehr lustigen Soundchck gemacht hat, Gitarre und Nagel, der ja sonst Gitarre spielt, bließ auf so nem Instrument, dass ich nur beschreiben kann, denn ich hab Musik sobald ich es konnte abgewählt und absolut keine Ahnung. ^^
Es war so ein Teil, wo man reinblasen kann und dann sind da rechts so Tasten, wie bei einem Keyboard, mit denen man dann spielt.
Das Konzert war damit das lägste der Abschiedstour bis jetzt. =)

Und das Beste!
Ist, dass Nagel die ganze Zeit auf der Bühne Wein getrunken hat und am Ende die Flasche verschenkt hat.
3 mal dürft ihr raten an wen. =P
Nagel nimmt die Flasche und wendet sich dem Publikum zu und ich schrei und mach mich groß und er sieht mich. Und ne Sekunde später hat auch der est um mich herum gerafft, dass Nagel grade seine Flasche unter die Menge bringen will und schreit auch.
Aber ich war am schnellsten und somit is die Flasche meine. Meine ganz allein. =)
Ich hab sie dann fest anmich gedrückt, da mann mir sie sofort weg nehmen wollte. Ich freu mich immer noch.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie cool das ist. Und es ist nicht irgendeine Flasche, nein! Sie hat ein Etikett, auf dem das Tourposter abgedruckt ist und aufdem Muff Potter-Abschieds-Touwein" steht.
Hach ja, ich bin Besitzerin der tollsten Weinflasche der Welt. xD
Und es ist sogar noch ca. 1/3 drinn!

Es war einfach unglaublich toll.

Aber es tut mir alles weh. xD Aber ein Konzert, nachdem nix weh tut, ist ein doofes und langweiliges Konzert. ;) Also passt das schon.

1 Kommentar:

  1. Freut mich für dich, dass es ein würdiger Abschied war - klingt jedenfalls nach einem geilem Abend.

    Ich weiß nicht... Ich höre Muff Potter noch nicht so lange. Das letzte Mal waren sie vor ein paar Tagen hier in der Nähe, in Wiesbaden... Aber da hatte ich keine Zeit. Und als ich das erste Mal die Gelegenheit hatte, hatte ich nicht so viel Geld und da war ich von der Musik noch nicht so besessen wie jetzt, also hab ich mich damals gegen ein Konzert entschieden.

    Ich muss verrückt sein, dass ich das niederschreiben konnte, ohne mich selbst mit sämtlichen spitzen Gegenständen, die neben mir liegen, zu dorchbohren vor Dummheit und Wut auf mich selbst... >.<

    Liebe Grüße =)

    AntwortenLöschen

Hey!
Ich freu mich immer tierisch über Kommentare. Also ran an die Tasten. ;)