Freitag, 23. April 2010

Liszt

Nachdem mein Musikgeschmack sehr komische Nuancen entwickelt hatte, geht es wieder etwas gesitteter zu. Ich entdeckte Liszt. Er hob sich auf wundervolle Weise von ganzen Klassik-Gedudel meines Last.fms ab, sodass ich beschloss ihn näher kennen lernen zu wollen. ^^


Päda war heute richtig anstrengend. Ich habe weniger geschrieben als in Deutsch, aber ich glaube, dass es strukturierter war.
Obwohl ich mich im Vorfeld so über Hurrelmanns (dessen Namen ich immer falsch schreibe) Maxime aufgeregt habe, am Ende haben mich NS-Pädagogik und Montessori dazu verleitet, trotz Maxime, die Aufgabe zu wählen.
Das andere war Parsons und symbolischeer Interaktionismus. WTF!?


Nach so ner Klausur ist der TAg echt gegessen. Ich bin absolut müde und nicht mehr aufnahmefähig. Und das, obwohl ich Mathe lernen muss. Muss! Meine Zeit, die ich mit lernen verbracht habe, beträgt immer noch nur ne halbe Stunde.

Tja, was hab ich anstatt lernen und schlafen getan?
Ich war im Garten und hab ein bisschen die Blumen fotografiert. ^^ Dank meinem Opa haben wir unendlich viele. Und ich entdeckte, dass mein Opa zwei weitere Kirschbäume gepflanzt hat. =) Ich liebe Kirschen und Erdbeeren, aber davon werden jedes Jahr gleich viele gefplanzt. ^^


Zum Abschluss noch das Video, dass mich vom lernen abgehalten hat und das ich anschauen konnte, ohne etwas dabei zu tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey!
Ich freu mich immer tierisch über Kommentare. Also ran an die Tasten. ;)