Montag, 12. September 2011

rausrausraus!

Jetzt wohne ich schon über ein Jahr in Aachen. Und jedes Mal, wenn ich mich in den Zug setze, um hier her zu fahren, und die letzten Meter von Rothe Erde zum Hauptbahnhof fahre, und man über die ganze Stadt sehen kann, dann denke ich, dass es eine meiner besten Entscheidungen war, nach Aachen zu gehen.
Auch wenn es bedeutet, dass man auch vieles verzichten muss. Wäsche die sich von alleine wäscht, Essen, dass sich selbst kocht, ein Kühlschrank, der sich nahezu alleine füllt (danke Mama!). Man gewinnt so viele neue, tolle Dinge hinzu, dass man den Verlust kaum noch merkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey!
Ich freu mich immer tierisch über Kommentare. Also ran an die Tasten. ;)