Montag, 14. November 2011

Alte Muster

Zu erkennen, dass man dabei ist, sich zu verlaufen, ist wohl schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Oder?


Am Wochenende war ich bei meinen Eltern und in einer Schublade fand ich mein "Jungsbuch". Eigentlich ist es mein altes Tagebuch. Doch was macht mich außer der Liebe noch fertig? Nichts.
Ich laß also alte, abgeschirebene SMS von verschiedensten Jungs, Chat-Ausschnitte, Gesprächs- und Situationswiedergaben.
Ich suchte Paralellen und fand Unterschiede.

Die Uni sagte: Sie können Ihren Klienten nicht verändern. Dass kann nur er selber.
Und ich dachte, danke! Danke, dass du mich immer wieder an die Banalitäten des Lebens erinnerst. Banalitäten, die ich unbewusst ignoriere. Denn es gibt eine Stimme in meinem Kopf, die flüstert: "Du kannst das. Du kannst verändern. Auch wenn es bisher nicht geklappt hat. Ein letztes Mal könntest du es doch versuchen..."
Aber Männer sind nicht zum Ändern da.

Das. Muss. Einfach. In. Meinen. Kopf. Gehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey!
Ich freu mich immer tierisch über Kommentare. Also ran an die Tasten. ;)