Sonntag, 12. Februar 2012

Is there a cure for me at all?

Hallo ihr!

Da ich plötzlich so viel Freizeit habe, komme ich endlich dazu, Aachens Kneipen- und Clublandschaft zuerkunden. Angefangen hab ich in der WG und im Hauptquartier. Beides sehr verschieden, aber nur zu empfehlen. ;)

Und dann ging es Samstag nicht nur gegen Acta auf die Straße, sondern auch zum Nachtflohmarkt in Köln. Kalt, aber nur zu empfehlen. Ich habe endlich ein Pünktchen-Kleid, eine kleine Handtasche und Zeug für die Wohnung, wobei die Dose eigentlich Andres ist.

Am aller coolsten finde ich diese süße kleine Tasche, die so winzig ist, dass noch nichtmal mein Portemonnaie darin Platz findet. Egal! Ich liebe sie trotzdem. Und da der Verkäufer so herzenslieb war, musste ich sie einfach mit nehmen.

Und zum Schuss noch eins der Lieder, die mich vor dem Nervenzusammenbruch während der Klausurphase gesützt hat:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey!
Ich freu mich immer tierisch über Kommentare. Also ran an die Tasten. ;)